Artikel

Anderswelten im Niemandsland

Ganz nach dem diesjährigen, ja fast schon Motto, „Alles ist anders“ –
hier das Andere oder vielleicht doch nicht so ganz Andere, aber das ist eine andere Geschichte….

Schon (jahre-)lang nicht mehr gesehen!
Überraschung!
manches ist gleich und doch wieder anders – Coffeehouse Vasilikos
Es gibt keinen Bäcker mehr, dafür viele Erdbeben
Der Traummann
sonderbares Verhalten sonderbarer Leute und die Erkenntnis: ich muss nicht alles verstehen
Die letzte U-bahn geht in 5min
Die „obere Etage“ muss zu Fuß gehen, der Lift ist außer Betrieb
Manche sperren sich gleich zweimal aus dem Zimmer aus – „es war nur der Wind“
Der Barhocker
schwarze Socken
Handschuhe in Griechenland
Hausordnung für „Neue“: Morgenruhe in der „oberen Etage“ bitte!
Alles wird gut
Hab ich heute schon genug erlebt?
Absinth
Der Kreis schließt sich – die Maske und der goldene Stuhl
Stimme beim Spielen, neu und seltsam fremd
Stellenwertigkeiten
rote Kreise und blaue Spiralen
Körpertheater in der letzen Logosbar, zumindest musikalisch
Das hat was

Malzeit kunstwerk

Es hat auch was, Musik auszugraben – Textschnipsel meiner diesjährigen Inselhitparade
(Kate Bush, Peter Hammill, Chris de Burgh, Klaus Hoffmann, Reinhard Mey, Konstantin Wecker)

Da wird eine Insel sein
moving liquid
sets your spirit dancing
strange phenomena
every breath a start
timing is everything
so many wings to help you fly
the curve that we trace in time
footprints in the sand are washed away and then – can I begin again?
Halt nicht fest, lass es gehn
der Bogen der dich weiterträgt
when all histories are as distant as your dreams
jeder sucht zu spät sein eigenes Heute
we make the lives we lead – we lead the lives we make
wirst dann ganz bei dir zu Hause sein
Wir sind uns nur begegnet wie Schiffe auf dem Meer, die sich im vorüberfahren grüßen und dann weiterziehen

Was das so besonders „Andere“ dieses Jahres ausmacht, muss wohl jeder für sich selbst herausfinden….